Neuigkeiten

26.02.2021, 13:32 Uhr
CDU Gelsenkirchen: Kreisvorstand nominiert Laura Rosen für die Bundestagswahl 2021
Der CDU-Kreisvorstand hat die Weichen für die Bundestagswahl 2021 gestellt und einstimmig Laura Rosen zur Wahlkreiskandidatin der CDU Gelsenkirchen für die Bundestagwahl am 26. September 2021 nominiert. Für die 26-jährige Diplom-Finanzwirtin (FH) ist es die erste Kandidatur für ein überregionales Mandat: 
"Ich freue mich auf diese Herausforderung, bin mir aber auch der Verantwortung bewusst, die es in Berlin für unsere Stadt zu tragen gilt. Und ich bin dankbar für das Vertrauen und das einstimmige Votum des Vorstands und bin sicher, dass wir in den kommenden Monaten gemeinsam einen erfolgreichen Wahlkampf führen werden - hoffentlich im Sommer auch ohne größere Corona-Einschränkungen."

Der CDU-Kreisvorsitzende Sascha Kurth ergänzt zum Votum des Kreisvorstandes: "Die CDU in Gelsenkirchen ist als Volkspartei der Mitte breit aufgestellt. Mit der Nominierung von Laura Rosen zeigen wir diese moderne CDU auch noch einmal deutlich und sind sicher, dass wir mit einer neuen, kompetenten und sympathischen Kandidatin auch beste Chancen haben, sehr erfolgreich zu sein!“

Das letzte Wort bei der Nominierung hat die Aufstellungsversammlung am 27. März, bei der die Mitglieder der CDU Gelsenkirchen über die CDU-Kandidatur im Gelsenkirchener Wahlkreis entscheiden. Laura Rosen ist dabei kein unbekanntes Gesicht: Sie führt die CDU-Ortsunion Schalke seit vielen Jahren, trägt an verschiedenen Stellen im CDU-Kreisverband Verantwortung, u. a. im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, und ist seit 2020 gewähltes Mitglied im Rat der Stadt Gelsenkirchen. Dort verantwortet Sie u. a. als Sprecherin der CDU-Fraktion die Themen rund um die urbane Kulturszene.

Laura Rosen folgt damit auf Oliver Wittke, der seit 2013 für die CDU Gelsenkirchen dem Bundestag angehört. Er hatte bereits im vergangenen Jahr erklärt, sich bei der Bundestagswahl 2021 nicht erneut um ein Mandat bewerben zu wollen.

 

Nächste Termine

Weitere Termine